Bundesnetzagentur

Betreiberinnen und Betreiber von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) sind verpflichtet, der Bundesnetzagentur neu in Betrieb genommene PV-Anlagen zu melden. Der Netzbetreiber ist andernfalls nicht zur Vergütung des Stroms nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verpflichtet.

Das PV-Meldeportal ermöglicht die Meldung von PV-Anlagen an die Bundesnetzagentur.

Die Bundesnetzagentur versendet an die Anlagenbetreiber nach Übernahme der Daten eine Registrierungsbestätigung mit den gemeldeten Angaben und der Registrierungsnummer (ASO-Nr.) als Kennzeichnung für die Datenmeldung.

Die Registrierungsnummer (ASO-Nr.) ist dem zuständigen Stromversorgungsunternehmen (z. B. über „Begrüßungsschreiben“ von E.ON) zu übermitteln.

Seit dem Jahr 2012 ist gesetzlich geregelt, dass wir als Elektrofachbetrieb nicht mehr für Sie als PV-Anlagenbetreiber stellvertretend Ihre Photovoltaikanlage bei der Bundesnetzagentur anmelden dürfen.

Deshalb bitten wir Sie, Ihre Photovoltaikanlage unter

https://app.bundesnetzagentur.de/pv-meldeportal/portal_start_00.aspx

zu registrieren und anzumelden.

Die Meldepflicht ist seit 2012 ausschließlich auf den PV-Anlagenbetreiber übergegangen. Damit Ihre Einspeisevergütung nicht gefährdet wird, bitten wir Sie, dies möglichst zeitnah zu erledigen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Registrierung Ihrer Photovoltaikanlage.

Rufen Sie uns einfach an.